Japan – Die Top 10 Erfindungen

Typisch für Japan sind die vielen kreativen Ideen oder Erfindungen, die man dort an allen möglichen Stellen entdeckt, deshalb habe ich hier mal eine Liste mit praktischen Erfindungen und Gepflogenheiten erstellt:
1. Toiletten, bei denen das Waschbecken auf dem Spülkasten angebracht ist. Das ist gleichzeitig platz- und wassersparend. Das Wasser fließt aus dem Wasserhahn ins Waschbecken und von dort direkt in den Spülkasten.
2. Bettbezug und Bettdecke, die an den Ecken miteinander verknotet werden können. So rutscht die Decke im Bezug nicht immer so blöd hin und her.
3. Das Bezahlsystem der Züge, bei dem man mit einer Karte durch eine Schranke geht und jeweils gemessen wird, wie weit man gefahren ist. Man muss also sich keinen Stress machen das richtige Ticket zu kaufen.
4. Es gibt an vielen öffentlichen Plätzen Wasserspender, die aber kein kaltes, sondern heißes Wasser spenden für Tee oder Suppenterrinen.
5. In allen Restaurants gibt es Wasser umsonst. Man muss also nicht immer ein Getränk dazu bestellen.
6. Zweifarbige Mützen für die Kindergartenkinder. Man kann diese Mützen so tragen, dass sie weiß sind oder so rum, dass sie rot sind. So kann man bei Spielen ganz leicht zwei verschiedene Gruppen machen.
7. In den Toiletten gibt es zum Teil Babysitze. So kann man sein kleines Kind in den Sitz schnallen und in Ruhe aufs Klo gehen.
8. Es gibt Stores, in denen man ganz billig verpacktes Essen kaufen kann, das einem dann auch aufgewärmt wird (z.B. so Teigtaschen)
9. Die meisten Autos haben über den Fenstern einen kleinen Plastikschutz. So kann man das Fenster ein wenig offen lassen, wenn man geht und das Auto heizt sich nicht so sehr auf.
10. Puddingbecher, bei denen man unten Luft rein lassen kann und man somit den Pudding auf den Teller stürzen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>